Oli

Hitzeschlag im Glaspalast

Mehr Panorama-Fotos, kleine Planeten und viele Making-Ofs findet Ihr auf www.roundshot.de

Für unseren Kunden Siemens sind wir gerade fleissig auf Tour… und letzte Woche hatten wir dabei einen echt heissen Job: In einer Glasfabrik direkt am Schmelzofen fotografieren!
Bei den Tests einige Tage zuvor war klar geworden, dass man da nichts länger als einige Minuten stehen lassen kann. Vor allem nichts schwarzes. Es wird durch die gewaltige Strahlungshitze innerhalb kürzester Zeit extrem heiss. Immerhin brodelt die Glasschmelze an der von uns fotografierten Stelle mit satten 1.400 °C vor sich hin.

Die Nikon direkt vor dem Glasschmelzofen

Weil klar war, dass unser Karbonstativ beim Shooting mindestens 30 Minuten unverrückbar an einer Stelle stehen muß, haben wir es gemacht wie die NASA, und alles schön in Alufolie eingepackt. Und siehe da, das hat perfekt funktioniert! Die Kamera konnten wir dank Schnellwechselplatte immer wieder kurz montieren, fotografieren, und dann wieder weg damit. Die hätte sonst nicht lange überlebt ;)

Schnell den Mann im Schutzanzug fotografiert

Die Jungs die wir fotografiert haben trugen fette Schutzanzüge, uns wurde es (ohne solche) kuschlig warm. Das fertige Bild dürfen wir im Moment noch nicht zeigen, aber immerhin einen Ausschnitt daraus kann man hier schon mal sehen:

Ausschnitt aus dem Motiv "Glasfabrik"

Sobald das Bild von Siemens veröffentlicht ist (was wohl im April sein wird), dann zeigen wir es auf unserer Website www.roundshot.de

Mehr Panorama-Fotos, kleine Planeten und viele Making-Ofs findet Ihr auf www.roundshot.de

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben