Archiv für das Tag 'Fotostudio Mitte'

Christine

Mit 18 zieht man aus!

Meine Hoffotografen (quasi mein drittes Kind) sind in diesem Monat 18 Jahre alt geworden. Also endlich volljährig!

Da wird es Zeit für Veränderung! Mit 18 zieht man von zu Hause aus, um die Welt zu erobern. Mein Team und ich verlassen den Monbijouplatz und erobern die Lychener Strasse (73) im Prenzlauer Berg.

Das ist ganz schön aufregend für uns alle!

Den ganzen Beitrag lesen »

Das dachte sich auch Carolin. Noch im Jahre 2014 hatten wir ein ganz fantastisches Shooting zusammen. Carolin schlug mit einem Koffer voll mit Kleidung, Schuhen und Accesoires (wie es sich gehört;) ) bei uns im Studio auf. Ziel war es, „einfach mal schöne Fotos von sich zu haben“. Mit einer ordentlichen Portion neuem Selbstbewusstsein und überglücklich verließ Carolin unser Fotostudio. Das nenne ich einen gelungenen Start ins Neue Jahr! Neben süßen, lustigen und ausdrucksstarken Bildern, haben wir auch sexy Bilder gemacht – die sind aber wirklich nur für sie.

Ein kleiner Einblick in die süßen Bilder:

Hoffotografen_Berlin_Portrait_Rockabilly_sixties_Schleife_vintage_Punkte_Fotografie

Na, neugierig?! Hier könnt ihr noch mehr sehen:

Den ganzen Beitrag lesen »

Neues Jahr – neue Energie!

Letzte Woche waren Lisa und ich wieder auf einem Firmenkunden-Termin on location. Ein super schöner Tag bei einem tollen Unternehmen mit einem sehr netten Team. Wie viel Spaß wir schon beim Lichttest hatten, könnt ihr hier sehen:

DieHoffotografen01

 

Den ganzen Beitrag lesen »

7 auf einen Streich – unser Motto ist Programm auf der kleinen und sehr feinen Hochzeitsmesse am 31. Januar 2015 …

Denn wir sind 7 spitzenmäßige Hochzeitsdienstleister die sich zusammengefunden haben um Euch Euren Tag so schön und unvergesslich wie möglich zu gestalten!

Und unkompliziert kann es auch sein: 7 Anbieter aus 7 unterschiedlichen Branchen – mehr braucht es nicht für den schönsten Tag im Leben 

Vertreten sind nicht nur wir als »Ganz in Weise« um Euch Eure schönsten Hochzeitsbilder zu zaubern, sondern auch

Unverblümt – Hochzeitsfloristk

Schneeweißchen & Rosenrot – Hochzeitslocation und Hochzeitstorten

Heidenreich – Trauringe

Kerstin Seider – Make-up und Brautfrisuren

We love Moe – Hochzeitspapeterie

Annika Graalfs – individuelle Brautmoden

Hochzeitsmesse_Schneeweisschen_Rosenrot_Berlin_Ganzinweise_Fotografie_2015

Also kommt vorbei, trinkt ein Glas Sekt, lasst die schönen Dinge auf Euch wirken und lernt alle Dienstleister persönlich kennen.

Das Schneeweißchen & Rosenrot findet Ihr schräg gegenüber der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee  157, 10435 Berlin. Bei Fragen wendet Euch an uns oder info@schneeweisschenundrosenrot.de

Wir freuen uns sehr auf Euch ♡ und der Eintritt ist frei!

 

Heute traf ich Franziska und Paul. Die aus Freiburg stammenden Historiker schlemmten fröhlich an der Spree.

Nun folgt wie gewohnt das Interview:

Was macht Ihr heute am Monbijouplatz?

Wir trafen uns mit anderen Historikern/innen (gender and you will surrender). Diskussionspunkt: Christopher Clark vs. Fritz Fischer. Schmarrn: FUSSBALL!!!!!

Was gefällt es Euch hier?

Der Blick auf die Museumsinsel, die Spree, die Wiese, die Bäume, finden wir super!

Wie findet Ihr meine Aktion und warum habt Ihr mitgemacht?

Zuerst: Geil, kostenlose Bewerbungsfotos!

Danach: Cool ,ein professionelles Studio zu sehen.

M-0058_39166_Hoffotografen

Huch, haben wir hübsche und vor allem nette Nachbarn am Monbijouplatz! Heute stelle ich Euch Steffen in meiner Rubrik vor. Er arbeitet bei den Deutschen Werkstätten am Platze. Nach ein paar Minuten hatten wir das Gefühl uns ewig zu kennen und sind aus dem Quatschen gar nicht mehr heraus gekommen! Ihr dürft gespannt sein: die Idee zum gemeinsamen Nachbarschafts-Sommerfest auf dem Monbijouplatz wurde heute geboren!

Die Antworten auf meine 3 Fragen und Steffen in voller Pracht:

Was machst Du heute am Monbijouplatz?

Ich bin auf dem Weg zur Repräsentanz der Deutschen Werkstätten.

Was gefällt Dir hier?

Es fühlt sich so an wie Leipzig, wo ich immer noch wohne und natürlich meine neuen Nachbarn!

Wie findest Du meine Aktion und warum hast Du mitgemacht?

Ich finde die Aktion so ehrlich. Es ist so, wie wenn man zum Nachbarn geht und fragt „Wie geht es Dir eigentlich?“.

Ich mag es sehr, wenn man sich für andere interessiert!

 

 

 

Steffen